Tag 300

Meine lieben Helfer,
meine lieben Unterstützer 🥰

heute vor 300 Tagen, also vor rund 10 Monaten, ist Pastora durch einen unglücklichen Umstand in Berlin-Buch entlaufen. Seit 300 Tagen ist sie allein unterwegs. Seit 300 Tagen suchen wir sie. Mit eurer Unterstützung, Hilfe und Anteilnahme.

Wer jetzt denkt “Um Gottes willen, schon 10 Monate vermisst, die lebt bestimmt nicht mehr” sollte sich nicht täuschen. Die meisten Galgos außerhalb Spaniens haben eine furchtbare Odyssee hinter sich und mussten lernen, um ihr Leben zu kämpfen. Am Ende der Jagdsaison oft schon im Alter von drei Jahren als nicht mehr gut genug aussortiert, ausgesetzt, verlassen, geprügelt und davongejagt, mussten sie auf der Straße überleben, ganz auf sich allein gestellt. Auch wenn sie zart und zerbrechlich aussehen: Galgos sind zähe Kämpfer und Überlebenskünstler. Sie sind intelligent, selbständig und umsichtig. Deshalb sind wir sicher, dass auch Pastora noch lebt und auf Hilfe von uns wartet.

Corona hat die ganze Welt verlangsamt, so auch unsere Suche nach Pastora. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben – sobald es wieder geht, werden wir eine seit langem vorbereitete Aktion starten, mit der wir meine liebe Pastora hoffentlich wieder nach Hause holen werden.

Heute habe ich zwei Dinge mit euch vor, und ich hoffe, dass ihr rege teilnehmt und dadurch dazu beitragt, die Suche nach Pastora am Leben zu halten. Auch wir werden unseren Beitrag leisten und diesen Aufruf in unzähligen Facebook-Gruppen und -Seiten posten, damit nicht nur eure Freunde und Follower, sondern auch ganz viele NEUE Menschen über die Suche nach Pastora informiert werden.

🔹 1) BITTE VERTEILT SUCHFLYER JETZT AM WOCHENENDE

Auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen dürfen Hundebesitzer mit ihren Liebsten raus und spazieren gehen. Das machen sie natürlich meist dort, wo auch andere Hundebesitzer unterwegs sind. Ideal also, um neue Leute über die Suche nach Pastora zu informieren.

Bitte druckt euch daher einige Flyer aus (hier downloaden), nehmt sie mit auf den Spaziergang, und hängt sie an Eingängen und Wegekreuzungen eures Hundeauslaufgebiets auf. An Bäumen, Laternen usw. Das kostet so gut wie nichts, ist schnell gemacht, aber schafft trotzdem neue Aufmerksamkeit, die Pastora so nötig braucht.

🔹 2) POSTET EIN FOTO VON EUREM HAUSTIER

Wie sieht eigentlich EUER Liebling aus? Ist es ein Hund, eine Katze, ein Goldfisch, ein Hamster, ein Pferd? Wie ist sein/ihr Name, und was glaubt ihr würde er/sie Pastora zurufen, um sie zu ermutigen?

Geht auf Pastora’s Facebook-Seite zu diesem Beitrag und postet dort in den Kommentaren das Lieblingsfoto eures Lieblings, zusammen mit “seiner” Message an Pastora und dem Hashtag #findepastora !

Ich bin sehr gespannt und verspreche, Pastora jeden einzelnen Kommentar vorzulesen, wenn sie wieder zuhause ist!

Ihr Lieben, danke für eure Unterstützung – die aktuelle Krise zeigt uns, wie wichtig Zusammenhalt in der Gesellschaft ist, und dass man vieles nur gemeinsam schaffen kann. So, wie Pastora nach Hause zu bringen.

Bitte bleibt gesund.

Eure Melanie

 


 

Das Foto dient der Illustration und zeigt NICHT Pastora. Danke an YO GALGO.

Zu Fotos von Pastora und ihrem Steckbrief.

 

 

Teile dies